Katja, die Kuchenkönigin

Eine echte Powerfrau: Katja Khan von Cake byKatja

Katja Khan über Backen, Business und Babys

Diese Frau kriegt alles gebacken. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn neben ihren vier Kindern hat Katja Khan seit 2015 noch ein fünftes Baby: ihr Tortenbusiness Cake by Katja. Ein Gespräch mit einer Mutter, die auszog, das Leben anderer zu versüßen.

Marketing auf Messen zählen neben dem Backen zu Katjas Hauptaufgaben

Die Zutaten ihres Erfolgs: Risikobereitschaft, Wissbegierde und ein unterstützender Ehemann

„Angefangen hat alles vor vier Jahren mit einer Regenbogentorte, die ich zum Geburtstag meiner Tochter Dana backen wollte. Seitdem hat mich das Backfieber gepackt – und bis heute nicht mehr losgelassen. Ich habe Tortenkurse besucht, alles zu Fondants und Co. im Internet aufgesaugt und angefangen in unserem damaligen Gastronomiebetrieb Torten für besondere Feierlichkeiten anzubieten,“ so Katja.  Seit dem Geburtstag ist sie mit ihren süßen Backkreationen in aller Munde. Vor allem während der Hochzeitssaison herrscht in ihrer Tortenmanufaktur Hochbetrieb. „An Schlaf ist in dieser Phase kaum zu denken. Ich arbeite dann 7 Tage die Woche. Und klar manchmal weiß ich auch nicht, wie ich das alles schaffe. Aber irgendwie läuft das dann immer schon,“ so die Autodidaktin. Hilfe bekommt sie in diesen Phasen nur von einer Spülhilfe. Und von ihrem Mann Geoffrey.  „Sobald bei uns die Hütte brennt, ist mein Mann an meiner Seite und unterstützt mich. So liefert er dann einfach die Torten zu den Kunden oder kümmert sich, um unsere Kinder.“ Schließlich ist das Backen nur eine ihrer vielen Aufgaben.  Werbung auf Hochzeitsmessen auf facebook & Co., Beratung, Probiertage sowie Rechercheaufgaben die anderen. Denn, „wenn ein Kunde eine besonders ausgefallene Bestellung hat, muss ich natürlich auch erstmal ins Büro gehen und schauen wie ich dieses Motto umsetze“.

Fast zu schön zum Essen: Katjas Zuckerblumen

„Der beste Lohn: Das Strahlen meiner Kunden“

Mit ihren süßen Kreationen macht Katja Hochzeits-Träume wahr. So zählen neben Fondant- und Buttercreme-Torten auch Muffins, Cakepops und Kekse zu ihrem Backrepertoire. Katja`s Spezialität: Zuckerblumen. „Das ist eine ganz schöne Fummelei, macht aber auch unglaublichen Spaß. Und sieht einfach fantastisch aus.“ Der beste Lohn dabei? „Das Strahlen meiner Kunden beim Anblick ihrer Bestellungen, schließlich ist die Hochzeitstorte das Highlight einer jeden Feier “.

Ein echter Familienmensch: Katja unterwegs mit ihren vier Kindern

Hochschwanger Preise einheimsen – Katja kann`s!

Doch nicht nur das Feedback ihrer Kunden ist positiv, sondern auch sonst sind Katjas Produkte preisgekrönt. So nahm die Vierfach-Mama kurz vor der Geburt ihres vierten Babys in England, am größten Tortenwettbewerb Europas teil, dem „Cake International Birmingham“. Und gewann dort  2017 Bronze.  Und ein Jahr vorher sogar Gold. „Nach drei Geburten hat man ja schon viel Erfahrung und da alles normal lief, sprach nichts gegen die Reise. Und wenn das Baby doch früher gekommen wäre, wäre es halt eine Engländerin geworden“, so Katja schmunzelnd.

Einfach ausgezeichnet: Katjas Kreationen

„Einfach mal machen“

Und was rät der Backprofi angehenden Selbstständigen? „Einfach mal machen“. „Natürlich war ich am Anfang auch ängstlich und unsicher, aber dann habe ich es einfach ausprobiert. Und zum Glück war da auch mein Mann, der nie gesagt hat, was machst Du da für einen Blödsinn? Sondern immer meinte: Wir machen das, wir schaffen das!“ Trotzdem hat es auch seine Schattenseinen sein eigener Boss zu sein: „Natürlich schlafe ich nur so maximal 6,7 Stunden und wenn man krank ist und die Sachen trotzdem gemacht werden müssen, ist es natürlich auch nicht immer leicht. Insgesamt bin ich aber genau so glücklich und kann mir gar nicht mehr vorstellen, irgendwo angestellt zu sein.“

Noch ein letzter Feinschliff und schon ist die Torte perfekt!

Katjas Träume: wachsen und sich weiterentwickeln

Auch für die Zukunft hat die Powerfrau noch viel vor: „Ich wünsche mir einen eigenen Laden, um mehr Platz für meine Torten zu haben. Und ich möchte mit Tortenbäckern aus anderen Ländern kooperieren – und eigene Backkurse anbieten.“ Wir werden also sicher noch viel von der Unternehmerin hören und sehen. Denn: Backen ist Liebe. Und Katja ist Backen.

Folgt mir auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.